<< Neues Textfeld >>

<< Neues Textfeld >W>

<< Neues Textfeld >W>

alle Treffen fallen bis auf weiteres aus,...

<< Neues Textfeld >>

                    Aktuelles

Jeden Dienstag Weiterbau / Umbau an unserer Modulanlage 19.00-21.30 Uhr. Terminänderungen werden hier bekanntgegeben. 

Neubeckum

Nächster Dienstags-Treff:

 

keine Termine zur Zeit

 

   Wir treffen uns jeden 3. Freitag im Monat zum       Besprechen, Fahrbetrieb und Fahrtraining von       19.30 Uhr bis Ende offen...

 

 

Jeder Interessierte kann gerne an einem Dienstags oder Freitags-Treff teilnehmen. Die Adresse bitte über den KONTAKT erfragen. Vielen Dank.

 

<< Neues Textfeld >W>

 

 

Das  45° Modul „Aldi“

 

Bei den Planungen der einzelnen Ausstellungen stoße ich von Zeit zu Zeit auf Probleme, die zur Verfügung stehende Fläche optimal zu nutzen. Manchmal waren es Pfeiler, Türen oder Treppen, die Berücksichtigt werden mussten. Unsere Module lassen nur 90° Ecken zu, sodass wir  in C, E, F, I oder U-Form bauen. Mein Gedanke war, dass wir 45° Module brauchen, um irgendwelche Hindernisse zu umgehen und um dann wieder in unser „Raster“ zurück zu kehren.

Die Planung war nicht einfach, es mussten eine einige Faktoren berücksichtigt werden. Die Modulbreite von 0,80 m war ein Fixpunkt, die Abstände der Gleise von der Modulkante war ein weiter Punkt, der mit eingeplant werden musste. Erschwerend kam hinzu, dass es für das C-Gleis von Märklin kaum Passstücke gibt, um eine bestimmte Gleislänge zu erreichen. Somit gab die Gleislänge auch die Länge des Moduls vor.

Wenn ich an einer Stelle der Modulanlage einen „Knick“ nach rechts mache, muss es an anderer Stelle auch einen „Knick“ nach links geben, um in die alte Richtung zu zurück zu kommen. Zwei 45° Module mit den Schienen außen und zwei weitere, auf denen die Schienen innen liegen. Am Ende meiner Planung wurden aus einem Modul schließlich vier. Das Ergebnis sieht man auf dem Bauplan.

Nachdem die Größe der Module feststand, ging es an die Gestaltung. Was kann man auf einer nicht mal 0,5m² großen Fläche unterbringen? Verschiedenes wurde gedanklich und planungstechnisch durchgespielt. Letztendlich habe ich mich für das erste 45° Modul für einen Lebensmitteldiscounter entschieden, den es fast in jeder Stadt gibt. Es sollte ein Aldi-Bausatz werden. Farblich wurde fast die gesamte Fläche in grau vorgestrichen, braune Bereiche grenzen den Schienenverlauf ab. Die grün dargestellten Flächen werden später „bepflanzt“.

Der Bausatz war schnell gebaut. Die erste Stellprobe ergab dann die Notwendigkeit, eine Anlieferungsrampe für Lkw mit einzuplanen, da nicht alle Lkw, die Waren ausliefern, über eine Hubbühne verfügen . Da ich eine Zeitlang beruflich mit dem Bau von Lidl-, Netto- und auch Aldimärkten zu tun hatte, fand sich der Bausatz schnell am Modulrand wieder. So kann die fiktive Warenanlieferung erfolgen, ohne dass der Verkehrsstrom der einkaufswilligen Preiserlein behindert wird. Ein älterer Wiking-MAN diente als Versuchsmodell.

Nach Abteilung der Gleistrasse wurden auf der verbleibenden Fläche die Parkplätze angelegt und die Zwischenräume mit Grünflächen gefüllt. Die Bordsteine der Parkplatzeinfassung wurden aus Balsaholzleisten 2x2mm nachgebaut, eingefärbt und aufgeleimt. Im Außenbereich der Parkplätze wurden LED-Lampen aufgestellt, die bei Dunkelheit für die entsprechende Beleuchtung des Geländes sorgen.

An den Modulkanten wurden die Schutzleisten angebracht und mit Farbe versehen. Dann wurde Trittschalldämmung zugeschnitten, auf die Gleistrasse geklebt und braun eingefärbt. Wenn man sich einen Parkplatz eines Discounters anschaut, stellt man fest, dass dort keine Rasenflächen vorhanden sind. Zwischen all den angepflanzten Bäumen und Büschen ist Rindenmulch verteilt. Sägemehl erschien mir als Rindenmulchimitat passend zu sein. Das Sägemehl wurde verteilt und mit einem Gemisch aus brauner Farbe, Leim und Wasser benetzt. Nachdem alles trocken war wurden „Bodendecker“ in Leimtropfen gesetzt und Bäume aufgestellt. Auf dem Parkplatz wurden Autos verteilt und das Grundstück wurde mit Zäunen eingefasst. 

Bis auf die einkaufswilligen Preiserlein ist das Modul Nummer 30 fertig und kann demnächst in eine Anlage eingebaut werden.

<< Neues Textfeld >W>

 

 

 

 

<< Neues Textfeld >W>

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung:

 

       12.01.2021

  • Aktuelles
Flag Counter

                                         

Geburtstage unserer Gemeinschaft

                                         

                                         

                                         

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Interessengemeinschaft Modellbahn Beckum