<< Neues Textfeld >>

<< Neues Textfeld >W>

                    Aktuelles

Jeden Dienstag Weiterbau / Umbau an unserer Modulanlage 19.00-21.30 Uhr. Terminänderungen werden hier bekanntgegeben. 

Neubeckum

Nächster Dienstags-Treff:

 

21.09.2021

 

da unsere Mitglieder entweder genesen, getestet oder vollständig geimpft sind, finden die Dienstagstreff`s wieder in gewohnter Weise, unter Einhaltung der z. Zt. gültigen Corona-Regeln statt.

 

Nächster öffentlicher Fahrtag : 02.10.21 ab 10 Uhr

Nordstrasse 46, Beckum

 

 

   Wir treffen uns jeden 3. Freitag im Monat zum       Besprechen, Fahrbetrieb und Fahrtraining von       19.30 Uhr bis Ende offen...

 

 

Jeder Interessierte kann gerne an einem Dienstags oder Freitags-Treff teilnehmen. Die Adresse bitte über den KONTAKT erfragen. Vielen Dank.

 

<< Neues Textfeld >>

Fahrtag bei der IgMoBe

Durch die in der Woche vor unserem öffentlichen Fahrtag erschienenen Zeitungsartikel kam es zu einer Reihe von Anfragen. Auf Grund dieser Anfragen nahmen wir Kontakt mit dem Städt. Ordnungsamt auf, um den Ablauf der Veranstaltung zu optimieren. Nachdem alle Vorgaben umgesetzt waren, starteten wir am Samstagmorgen.

Stilgerecht für ein Spielwarengeschäft kam ein Desinfektionsmittelspender in Form eines Clowns vor die Eingangstüre, die Gardinen wurden zusammengeschoben und der erste Besucher betrat kurz vor 10 Uhr den Laden. Kurz danach betrat ein junger Mann mit seiner Mutter den Laden, in der Hand eine Schachtel und wollte wissen, ob wir seine Lok mal fahren lassen würden.

Die Lok wurde auf dem für solche Zwecke aufgebauten Prüfstand getestet. Die alte Märklin-Dampflok der Baureihe 81, die ihm von seiner Oma geschenkt wurde, entpuppte sich als digitales Modell, das sich nur nicht programmieren ließ. Nach entfernen des Gehäuses tauchte ein original Märklindecoder C80 auf. Diese erste Generation von Decodern hatte noch ein „Mäuseklavier“, d.h., die Adresse wurde über kleine Dip-Schalter am Decoder eingestellt.

An Hand einer Tabelle wurde dann die Adresse herausgefunden und die kleine Dampflok konnte mit ihrem Weinfasswagen auf unserer Anlage eingesetzt werden. Der junge Mann wurde in die Handhabung einer Mobilstation 2 eingewiesen und konnte selbstständig seine Lok steuern. Zeitweise war die kleine Dampflok so schnell unterwegs, das sie sich als Schublok an die vor ihr fahrenden Züge, die etwas langsamer unterwegs waren, ankoppelte.

Insgesamt brachten vier Besucher ihre Loks mit zum Fahrtag, zwei konnten ohne größere Arbeiten dann auf der Anlage ihre Runden drehen und bei einem analogen Triebwagen der Baureihe 795 konnte das Umschaltrelais wieder reaktiviert werden. Eine E-Lok der Baureihe 03 erwies sich als reparaturresistent. Die genauere Untersuchung ergab, dass Teile defekt warnen, die wir nicht vor Ort hatten. Somit ließ der Besitzer die Lok zur Reparatur in unserer Obhut zurück.

Wir bekamen von den Besuchern ein durchweg positives Feedback. Es waren nicht nur Beckumer Besucher bei uns zu Gast, auch in Sendenhorst, Warendorf und Bad Driburg gibt es Modellbauer, die ihren Weg zu uns fanden. Nach der Veranstaltung vertagten wir uns in den Garten von Arno und Marion. Es wurde gegrillt und bei dem anschließenden Gespräch der Beschluss gefasst, den Fahrtag zu wiederholen. Solange das Interesse der Besucher vorhanden ist und solange es die Coronaregeln zulassen werden wir immer am ersten Samstag im Monat unsere Anlage  der Öffentlichkeit präsentieren.

Für die, die beim ersten Fahrtag keine Zeit für einen Besuch hatten, gibt es am             Samstag, dem 04.09.2021 den 2.öffentlichen Fahrtag der IgMoBe.

Ich hoffe, wir sehen uns wieder, viel Freude mit der Modelleisenbahn und bleibt gesund!!

 

<< Neues Textfeld >W>

 

 

 

 

Pendelzug in Spur I und Moonlight-Shopping

Irgendwer hatte die Idee, die paar Spur I Gleise im Schaufenster zu verlängern, die „kleine“ Henschellok von ihrem Standmodelldasein zu erlösen und ihr ein wenig mehr Auslauf zu gönnen. In unserem Arbeitsbereich wurde eine Teststrecke aufgebaut und die selbstgebaute Pendelzugsteuerung angeschlossen. Nach ausgiebigen Testfahrten wurden dann die Schaufenster umdekoriert und die Strecke schlängelt sich um die einzelnen Ausstellungsexponate  herum. Auf rund 13 Meter wurde die Fahrstrecke durch alle vier Schaufenster verlängert, hinzu kommen noch das Ausweich- und das Abstellgleis.

Nachdem alles zu unserer Zufriedenheit lief, kam die Frage auf, ob wir nicht am darauffolgenden Samstag beim Moonlight-Shopping mitmachen wollten. Kurz und knapp – wir wollten.

Wir mussten ja nicht viel vorbereiten und trafen uns kurz vor 18.00 Uhr, setzten die H0-Anlage und den Betriebshof „unter“ Strom und schoben die Gardinen die uns sonst als Sichtschutz dienen zusammen. So konnten wir den vorbeigehenden Passanten einen Einblick in unser Domizil gewähren und sie vielleicht zu einem Besuch bei uns zu animieren. Der Erfolg gab uns Recht, es gab eine Menge Leute, die erst einen Blick durch die Schaufenster warfen und dann den Weg um die Ecke rum in den Laden fanden.

Die Resonanz bei unseren Besuchern war durchweg positiv. Das Bemerkenswerteste waren die zwei Besucher, die später noch einmal auftauchten und uns ihre nicht mehr benötigten Modellgebäude und anderes Ausschmückungsmaterial überließen.

Für die, die beim Moonlight-Shopping keine Zeit für einen Besuch hatten, gibt es ja am Samstag, dem 07.08.2021 den 1.öffentlichen Fahrtag der IgMoBe.

Ich hoffe, wir sehen uns wieder, viel Freude mit der Modelleisenbahn und bleibt gesund!

<< Neues Textfeld >W>

 

 

 

 

Ein 2-Wege-Bagger  (Schuco 452647000)

Vor ein paar Monaten war in beim Modellbahnladen Gütersloh, um meine Bestellung abzuholen. Nachdem an der Theke alles geklärt war sah ich beim Verlassen des Ladens in einer Vitrine diesen 2-Wege-Bagger stehen. Nach einem kurzen Moment des Überlegens verstärkte sich das „will haben Gefühl“ musste ich nochmal zurück zur Kasse und der Bagger wechselte den Besitzer.  

Zunächst wurden am Oberwagen des Baggers die Schrauben gelöst, die Fahrerkabine vorsichtig abgenommen und ein Maschinist eingeklebt. Dann konnte der Oberwagen wieder zugeschraubt werden. Als nächstes wurden die Plastikschienenradsätze entfernt. Hier muss vorsichtig gearbeitet werden, sonst wird die Achshalterung zerstört. Dann hab ich aus meinem Fundus an Wechselstromachsen zwei passende Achsen (Ø 4,75mm/Länge 24,0mm) ausgewählt und vorsichtig ein Rad von der Achse abgezogen.

Da die Achshalterungen am Bagger nicht die erforderliche Länge aufweisen und um ein Schlingern des Baggers beim Fahren zu verhindern, habe ich als „Abstandshalter“ zwei Muttern M2 mit auf die Achse geschoben. Das wiederaufpressen des Schienenrades ist etwas schwierig. Die Achse wird nicht wie bei den Waggons einfach eingeklippst, sondern, da sie durch die Achshalterung muss, hängt der ganze Bagger beim aufpressen mit dran. 

Da die Nachbildung der hydraulischen Absenkung der Schienenradsätze das Gewicht des zum größten Teil aus Metall bestehenden Baggers nicht trägt, hab ich auf der einen Seite ein Kunststoffplättchen eingeklebt, um die nötige Stabilität des Schienenradsatzes zu erreichen. In der Realität verwenden die 2-Wege-Bagger Kuppelstangen, um die Waggons zu bewegen. Um die Handhabung beim auf-und abgleisen von Bagger und Waggon zu vereinfachen, habe ich mich für eine ordinäre Bügelkupplung für NEM-schächte entschieden.

Den hinteren Teil der Kupplung habe ich ein wenig flacher gefeilt und dann zwischen der Schienenachse und der Hydrauliknachbildung bis unter den Unterwagen geschoben. Hier waren mehrere Kontrollen und Nacharbeiten erforderlich, bis die korrekte Höhe erreicht war. Dann wurde die Kupplung mittels Heißkleber befestigt.

Als Zug-bzw. Schubfahrzug dient der Niederbordwagen von Viessmann. Da der Waggon keine Haftreifen hat, kommt es manchmal auf den Weichen zu einem durchdrehen der Antriebsachse und das Gespann bleibt stehen. Ansonsten ist die Fahrqualität, egal ob der Bagger geschoben oder gezogen wird, gut.

Wer den Bagger ebenfalls umbauen will, dem wünsch ich viel Erfolg. Ein kleiner Bericht darüber an unsere E-Mailadresse Info@IgMoBe wär super. Wer noch Fragen hat, kann uns ebenfalls schreiben.

Bis zum nächsten Mal und viel Spaß beim Bauen und Spielen!

<< Neues Textfeld >W>

 

 

 

 

<< Neues Textfeld >W>

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung:

 

       15.09.2021

  • Aktuelles
Flag Counter

                                         

Geburtstage unserer Gemeinschaft

                                         

                                         

                                         

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Interessengemeinschaft Modellbahn Beckum